News
 

Mindestens 15 Soldaten bei Unfall im Irak getötet

Bagdad (dts) - Bei einer Explosion östlich der nordirakischen Stadt Mosul sind heute mindestens 15 irakische Soldaten ums Leben gekommen. Wie das irakische Militär mitteilte, ereignete sich das Unglück, als einer der von den Soldaten transportierten Bomben sich entzündete. Die Soldaten waren mit einem Armeefahrzeug zu einer freien und unbewohnten Fläche unterwegs, um dort konfiszierte Sprengsätze und Bomben kontrolliert zu zerstören. Bei Anschlägen sind im September sind nach Angaben der irakischen Regierung bisher fast 450 Menschen getötet worden.
Irak / Soldaten / Explosion
25.09.2009 · 13:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen