btc.partners
 
News
 

Mindestens 14 Tote nach Lawine in China

Peking (dts) - Bei einer Lawine im Westen Chinas sind gestern mindestens 14 Menschen getötet worden. Wie staatliche Medien berichten, hatte sich das Unglück in der Region Xinjiang, an der Grenze zu Kasachstan ereignet. Bislang sind in China infolge des schwersten Winters seit sechs Jahrzehnten bereits 27 Menschen ums Leben gekommen. Dabei war die Provinz Xinjiang mit mehreren Schneestürmen am schwersten betroffen. Viele Häuser stürzten ein, tausende Menschen wurden obdachlos.
China / Unglücke / Wetter
27.01.2010 · 08:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen