News
 

Millionenschaden nach Zugunglück in Peine

Peine (dpa) - Ein Millionenschaden und 16 Verletzte - das ist die Bilanz des Zugunglücks bei Peine. Ein Regionalexpress war am späten Abend mit hohem Tempo in die entgleisten Waggons eines Kieszuges gekracht. Die Lok und die ersten beiden Wagen des Zuges sprangen aus den Schienen. Der Lokführer wurde schwer, 15 Reisende leicht verletzt. Die Bahnstrecke Hannover-Braunschweig bleibt bis Dienstag gesperrt. Reisende müssen mit erheblichen Verspätungen rechnen.
Unfälle / Bahn
17.06.2010 · 16:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen