News
 

Milliardendefizite bei Bundesagentur befürchtet

Berlin (dpa) - Gewerkschaften und Arbeitgeber befürchten nach dem Hartz-IV-Kompromiss Milliardendefizite bei der Bundesagentur für Arbeit. Grund dafür ist, dass die Bundesregierung den Kommunen zugesagt hat, die Kosten der Grundsicherung für arme Rentner zu übernehmen. Im Gegenzug will der Bund seinen Zuschuss aus der Mehrwertsteuer an die Bundesagentur zurückfahren. DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach sagte der «Welt, dass führe zu Kürzungen für Arbeitslose oder aber Beitragserhöhungen. Auch Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt warnte vor den Folgen.

Soziales / Arbeitsmarkt
09.03.2011 · 01:10 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen