News
 

Milizenführer nach Massenvergewaltigung im Kongo gefasst

New York (dpa) - Zwei Monate nach den Massenvergewaltigungen im Osten Kongos haben UN-Soldaten einen Milizenführer festgenommen. Der Mann soll einer der Verantwortlichen für die Taten sein. Ende Juli und Anfang August hatten Rebellen fünf Dörfer überfallen. In einer viertägigen Gewaltorgie vergewaltigten sie mindestens 242 Frauen und Kinder. Nur 20 Kilometer von den Dörfern entfernt war ein Posten von UN-Blauhelmen. Die Dorfbewohner fürchteten aber offenbar Racheakte und alarmierten die indischen Soldaten nicht.

UN / Konflikte / Kongo
06.10.2010 · 00:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen