News
 

Militärführer der libyschen Rebellen kritisiert Nato

Bengasi (dpa) - Im Bürgerkrieg in Libyen sind die Fronten weiterhin festgefahren. Trotz der Unterstützung durch Kampfflugzeuge der Nato kommen die Aufständische im Kampf gegen die Milizen von Diktator Muammar al-Gaddafi nicht voran. Jetzt klagen die Rebellen über Mängel in der Unterstützung durch die Nato. Scharfe Kritik an der Strategie der Nato bei ihren Luftangriffen übte der Militärführer der libyschen Rebellen, General Abdulfattah Junis. Die Nato bombardiere oftmals zu spät und gehe nicht entschieden genug vor, sagte Junis in Bengasi.

Konflikte / NATO / Libyen
06.04.2011 · 03:46 Uhr
[2 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen