News
 

Militär verbietet Mubarak-Anhängern politische Arbeit

Husni MubarakGroßansicht

Kairo (dpa) - Der herrschende Militärrat in Ägypten hat früheren Parteigängern von Ex-Präsident Husni Mubarak verboten, weiterhin politisch aktiv zu sein.

Das meldeten die staatlichen Medien am Montag. Hintergrund ist die Absicht zahlreicher ehemaliger Mitglieder der inzwischen aufgelösten Nationaldemokratischen Partei (NDP), bei den bevorstehenden Parlamentswahlen als unabhängige Kandidaten oder aber auf den Listen neuer Parteien anzutreten.

Mehrere Parteien und Nichtregierungsorganisationen fordern seit Monaten ein politisches Betätigungsverbot für die ehemaligen Parteigänger Mubaraks. Bisher hatte der Militärrat dies stets abgelehnt.

Der Militärrat übernahm am 11. Februar die Macht, nachdem Mubarak sein Amt hatte räumen müssen. Die NDP war 1978 vom früheren Präsidenten Anwar el Sadat gegründet worden. Sie dominierte fast vier Jahrzehnte lang das politische System in Ägypten. Per Gerichtsbeschluss wurde die NDP dann nach dem Sturz von Mubarak am 16. April aufgelöst.

Unruhen / Wahlen / Ägypten
21.11.2011 · 22:18 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen