News
 

Migranten-Kinder seltener in Kitas oder bei Tageseltern

Wiesbaden (dpa) - Migrantenkinder unter drei Jahren werden wesentlich häufiger ausschließlich zu Hause betreut als Kinder ohne Migrationshintergrund. Im vergangenen Jahr seien 14 Prozent der Kleinkinder mit mindestens einem Elternteil ausländischer Herkunft in einer Kita oder von Tageseltern betreut worden, berichtet das Statistische Bundesamt. Bei den gleichaltrigen Kindern ohne Migrationshintergrund lag der Anteil bei 30 Prozent und damit mehr als doppelt so hoch.

Migration / Kinder / Gesellschaft
02.02.2012 · 08:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen