News
 

Mieterbund: Merkel muss soziale Balance wahren

Der Deutsche Mieterbund hat Merkels für höhere Mieten scharf kritisiert (Symbolfoto).Großansicht

Berlin (dpa) - Der Präsident des Deutschen Mieterbundes, Franz- Georg Rips, hat den Vorstoß der Kanzlerin Angela Merkel für höhere Mieten bei einer energetischen Gebäudesanierung scharf kritisiert.

«Das ist nicht zu Ende gedacht. Die Aufgabe der Kanzlerin ist es auch, die soziale Balance zu wahren», sagt Rips am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

Die Kosten für die angestrebte Wärmedämmungs-Offensive bei den Gebäuden könnten nicht nur zu Lasten der Mieter gehen. «Der angestrebte bessere Klimaschutz durch eine Gebäudesanierung kann nur gelingen, wenn dies als gemeinsame Aufgabe von Vermietern, Mietern und dem Staat begriffen wird.» Die Ziele im Energiekonzept dürften einzelne Gruppen nicht über Gebühr belasten.

In Deutschland leben 39 Millionen Mieter in insgesamt 23 Millionen Mieterhaushalten. Merkel findet höhere Mieten wegen der Sanierungskosten sinnvoll. Hauseigentümer sollten künftig einen größeren Teil der Sanierungskosten auf die Mieter überwälzen dürfen, sagte sie der «Süddeutschen Zeitung».

Nach der bisherigen Rechtssituation sei es bereits möglich, bis zu 11 Prozent der Kosten für mehr Energieeffizienz in Gebäuden auf die Mieter umzulegen, sagte Rips. «Rechtlich geht das, es geht aber an der Realität vorbei.» Wenn das Austauschen von Fenstern und Dämmen der Wände 30 000 Euro kostet, könnte die Jahresmiete um 3300 Euro steigen. «Das wären pro Monat 270 bis 280 Euro, da würden die Mieter mit den Füßen abstimmen und ausziehen», betonte der Mieterbund- Präsident.

Rips unterstrich, der beste Weg seien kostenneutrale Lösungen. Wenn zum Beispiel durch eine Sanierung die Kaltmiete zwar deutlich steige, die Warmmiete aber unter dem Strich wegen der geringeren Energiekosten gleichbleibe, sei dagegen nichts einzuwenden.

Energiekonzept, Gebäudesanierung ab S. 27

Bauministerium zu Gebäudesanierung

Antragstellung bei KfW-Bank

Energie / Wohnen
29.09.2010 · 23:09 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen