News
 

Microsoft und Rupert Murdoch wollen sich offenbar gegen Google verbünden

Redmond/New York (dts) - Der Softwarekonzern Microsoft und Rupert Murdochs News Corp-Gruppe planen offenbar, sich gegen die Vormachtstellung des Internetriesen Google zu verbünden. Das berichtet die "Financial Times Deutschland". Microsoft und News Corp verhandeln demnach derzeit über einen möglichen Wechsel von Inhalten der Mediengruppe von Google zu Bing. Damit sollen Inhalte von News Corp künftig exklusiv in Microsofts Suchmaschine erscheinen. Für den Versuch, Google Marktanteile abzunehmen, sei Microsoft auch zu finanziellen Leistungen bereit. Auch News Corp könnte von dem Handel profitieren, da das Unternehmen schon seit Längerem nach einer Lösung zur Kostenfrage seiner Internetinhalte sucht. Beide Verhandlungspartner haben bislang keine Auskunft über den Stand der angeblich von Murdoch initiierten Gespräche gegeben.
USA / Internet / Verlage
23.11.2009 · 13:31 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen