News
 

Microsoft trollt Apple mit „Modern Keyboard“ – inklusive Touch ID

Magic Keyboard mit Ziffernblock, Bild: Apple

Apple ist bekannt für kabellose Peripherie. Auf der WWDC wurde – ohne groß Aufsehen zu erregen – das Magic Keyboard mit Ziffernblock vorgestellt (und die USB-Variante gleichzeitig eingestampft). Was fehlt, ist ein Fingerabdrucksensor. Und den bringt nun ausgerechnet Microsoft im „Modern Keyboard“ – allerdings nur für Windows.

Magie vs. Moderne

Microsoft will sich auch im Peripherie-Geschäft versuchen und knüpft im Grunde genommen nahtlos dort an, wo Apple auch schon zugegen ist. Das neuste Werk nennt sich „Modern Keyboard“ und hat eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem Apple Keyboard bzw. dem Magic Keyboard. Auch hier ist die Tastatur genau wie die Tasten ziemlich flach und das Ganze wird via Bluetooth mit dem Computer verbunden.

Im Gegensatz zum Magic Keyboard – mit oder ohne Ziffernblock – hat das Modern Keyboard von Microsoft aber noch ein weiteres Kunststück drauf: Zwischen der rechten Alt- und Kontextmenü-Taste befindet sich ein „versteckter“ Fingerabdrucksensor, mit dem Windows 10 via Windows Hello entsperrt werden kann.

Die Tastatur ist auch mit allen anderen Geräten – inklusive Macs, iPads und iPhones – nutzbar, die Bluetooth-Hardware unterstützen. Jedoch wird man auf Nicht-Windows-Systemen auf die Nutzung des Fingerabdrucks verzichten müssen. Microsoft stellt sich bei der Tastatur vor, dass sie mit dem Surface-Tablet genutzt wird. Durch den Aluminium-Rahmen und die Beschaffenheit der Tasten soll die Tastatur „unzerstörbar“ sein, wie Microsoft angibt. Der Preis liegt bei knapp 130 Dollar, was dem Preis des Magic Keyboard mit Ziffernblock in den USA entspricht.

Hardware / Apple / Microsoft
[apfelnews.de] · 19.06.2017 · 15:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.08.2017(Heute)
22.08.2017(Gestern)
21.08.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen