News
 

Michael Jacksons Arzt erwägt Auftritt im Zeugenstand

Los Angeles (dpa) - Überraschung im Prozess um den Tod von Michael Jackson: Der angeklagte Leibarzt des Popsängers überlegt nach eigenen Angaben, ob er zum Schluss doch noch in den Zeugenstand tritt. Er habe sich noch nicht entschieden, sagte Conrad Murray vor dem Gericht in Los Angeles. Es hänge vom weiteren Prozessverlauf ab. Der Jury liegt bisher nur der Text einer polizeilichen Vernehmung Murrays vor. Sie fand im Juni 2009 statt, zwei Tage nach Jacksons Tod durch ein Narkosemittel. Die Anklage wirft Murray vor, Jackson zu viel davon gespritzt zu haben.

Kriminalität / Prozesse / Leute / Musik / USA
01.11.2011 · 15:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen