News
 

Mexiko: Mindestens 80 Ex-Regierungsbeamte arbeiten für US-Geheimdienste

Mexiko-Stadt (dts) - Mindestens 80 ehemalige mexikanische Regierungsbeamte arbeiten derzeit als Informanten für US-Geheimdienste. Dies berichten mexikanische Medien. Die meisten der Informanten arbeiten demnach für die US-Drogenbekämpfungsbehörde DEA. Weiterhin sollen die Informanten als Spione arbeiten, Informationen sammeln und analysieren und bestimmte Fälle auf Anfrage der US-Geheimdienste bearbeiten.

"Wir können nicht ausschließen, dass auch derzeitige Regierungsmitarbeiter für die Amerikaner tätig sind", wird ein mexikanischer Regierungsbeamter zitiert. Wie örtliche Medien weiter berichten, sei der Spionagefall durch eine Überprüfung von DEA-Mitarbeitern ans Licht gekommen, die im Verdacht stehen, Drogengelder gewaschen und geschmuggelt zu haben.
USA / Mexiko / Justiz / Kriminalität / Weltpolitik
18.12.2011 · 23:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen