News
 

Mexiko: Mehr als 12.000 Demonstranten blockieren Straßen

Oaxaca (dts) - In der südmexikanischen Stadt Oaxaca haben mehr als 12.000 Demonstranten am Mittwoch die Hauptverbindungsstraßen blockiert. Die Mitglieder der Lehrergewerkschaft Sektion 22 strichen den Unterricht in mehr als 15.000 Schulen und gingen auf die Straße, nachdem es am Dienstag bei dem Besuch von Präsident Felipe Calderón zu Ausschreitungen gekommen war. Dies berichtet die Zeitung "La Jornada".

Die Demonstranten wollen die Straßenblockaden und Proteste aufrecht erhalten, bis ihre Forderungen nach dem Rücktritt lokaler Bildungspolitiker erfüllt ist. Die Blockaden betrafen am Mittwoch hunderte Autofahrer in Oaxaca und aus den umliegenden Gebieten. Am Dienstag war es zu Auseinandersetzungen in der Kolonialstadt gekommen. Demonstranten hatten versucht, ein Treffen des Präsidenten mit dem Provinzgouverneur Gabino Cué zu verhindern. Calderón hatte zuvor verschiedene Dekrete unterzeichnet, darunter eines, das große Steuerentlastungen für reiche Eltern, die ihre Kinder auf Privatschulen schicken, verspricht.
Mexiko / Bildung / Gesellschaft
16.02.2011 · 22:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen