News
 

Mexiko: Leichen zweier Ermittler gefunden

Tamaulipas (dts) - In dem mexikanischen Bundesstaat Tamaulipas sind am Mittwoch die Leichen zweier Männer entdeckt worden, die zu dem Mord an 72 Migranten in San Fernando ermittelt hatten. Die Ermittler, deren Leichen nach Angaben der Staatsanwaltschaft im Ort Mendez gefunden wurden, waren drei Wochen zuvor unmittelbar nach dem Verbrechen verschwunden. Die 72 Migranten aus Mittel- und Südamerika waren von Mitgliedern einer Drogenbande entführt worden, die versuchten, sie für ihre Organisation anzuwerben.

Nachdem sie sich geweigert hatten, für die Drogenbande zu arbeiten, wurden sie getötet. Die Staatsanwaltschaft konnte bislang einen Verdächtigen festnehmen. Drei weitere mutmaßliche Täter, die später von einem Überlebenden des Massakers identifiziert werden konnten, waren jedoch tot an einer Straße in Tamaulipas entdeckt worden. Tamaulipas ist ein Bundesstaat im Nordosten von Mexiko, dem aufgrund seiner langen gemeinsamen Grenze mit Texas große Bedeutung im Grenzverkehr zukommt.
Mexiko / Gesellschaft / Kriminalität
08.09.2010 · 19:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen