News
 

Mexiko: Frühere Staatspartei erklärt sich zum Wahlsieger

Mexiko-Stadt (dts) - Bei den Präsidentschaftswahlen in Mexiko hat sich die frühere Staatspartei der Institutionalisierten Revolution (PRI) zum Sieger erklärt. "Das ist ein überwältigender Triumph", sagte Luis Videgaray, Sprecher von Kandidat Enrique Peña Nieto, dem TV-Sender Milenio. Der ehemalige Gouverneur des Bundesstaates Estado de México kam auf rund 38 Prozent der Stimmen.

Er löst damit die konservative PAN des scheidenden Staatspräsidenten Felipe Calderon ab. PAN-Kandidat Josefina Vázquez Mota kam nur auf rund 26 Prozent der Stimmen, Calderón durfte nicht erneut kandidieren. Zweitstärkste Kraft wurde der linksgerichtete Andrés Manuel López Obrador, für den rund 31 Prozent der Wähler votierten. Die einstige Staatspartei PRI hatte das Land gut 71 Jahre lang autoritär regiert. Nieto betonte jedoch während des Wahlkampfes, dass sich seine Partei erneuert habe.
Mexiko / Parteien / Wahlen
02.07.2012 · 08:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen