News
 

Metzger soll tonnenweise Gammelfleisch verkauft haben

Deggendorf (dpa) - Im bayerischen Deggendorf muss sich ein Metzger wegen Gammelfleisch verantworten. Der Großhändler soll teilweise seit Jahren abgelaufene Ware an Fleischproduzenten geliefert haben. Die Staatsanwaltschaft beziffert den Schaden, der durch den Betrug entstanden ist, auf rund 100 000 Euro. Der Metzgermeister aus Metten belieferte nicht nur Firmen in Deutschland, sondern zum Beispiel auch in den Niederlanden, Österreich und Russland.
Prozesse / Kriminalität / Lebensmittel
19.10.2009 · 10:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen