News
 

METRO beim Kartellamt vorstellig geworden

Bonn/Düsseldorf (dpa) - Der METRO-Konzern hat inzwischen beim Bundeskartellamt erste Gespräche über einen möglichen Zusammenschluss der Warenhäuser Karstadt und Kaufhof geführt. Das bestätigte ein Sprecher der Behörde. Der Vorstandsvorsitzende Eckhard Cordes hatte die Idee, die beiden Häuser unter einem Dach zu führen. Dabei sollen 40 Filialen geschlossen werden. Gemeinsam kommen Karstadt und Kaufhof auf mehr als 200 Warenhäuser in Deutschland mit mehr als 50 000 Beschäftigte.
Handel / Arcandor
05.06.2009 · 12:03 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen