News
 

Meteorologin: Sehr trockene Witterung führte zu Sandsturm

Kavelstorf/Potsdam (dpa) - Heftige Winde und eine für die Jahreszeit zu trockene Witterung haben nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes zu den Sandstürmen geführt, die am Freitag den Massencrash auf der Autobahn 19 bei Rostock verursacht haben.

«Es gab in der Region länger keinen ergiebigen Regen, da muss der Wind keine Orkanstärke erreichen für solche Sandstürme», sagte Meteorologin Angela Richter am Samstag in Potsdam der Nachrichtenagentur dpa. Am Unfallort bei Kavelstorf habe der Sturm aus westlicher Richtung zum Unfallzeitpunkt Stärken von acht und neun erreicht. «Das entspricht Geschwindigkeiten von 72 bis 86 Stundenkilometer.»

Westlich vom Unfallort liegen Regionen, in denen wegen der Trockenheit bereits die erste Waldbrandwarnstufe ausgerufen wurde. Aufgrund der kalten Witterung im Nordosten sei das frische Grün auf Feldern und an Sträuchern noch nicht in dem Maße gewachsen, wie sonst im Frühjahr üblich, berichteten Landwirte.

Verkehr / Unfälle / Wetter
09.04.2011 · 22:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen