News
 

Meteoriten-Krater in Lettland war eine Fälschung

Riga (dts) - Der Meteoriten-Krater in Lettland war offenbar nur eine Fälschung. Wie Geologen der Universität Riga heute feststellten, wurde der Krater mithilfe von Spaten gegraben. "Da ist nichts vom Himmel gefallen", so der Chef-Geologe der Universität. Verschiedene Medien hatten heute Morgen von einem "unbekannten Himmelskörper" berichtet, der am Sonntag in der Nähe der nordlettischen Stadt Mazsalaca den auf bis zu 20 Meter breit betitelten Krater verursacht haben soll. Der Rauch, der auf Videoaufnahmen erkennbar war, soll durch die Verbrennung von einem Gemisch aus Schwefel und Salpeter verursacht gewesen worden sein. Berichten zufolge soll die Besitzerin des Grundstücks Eintrittskarten verkauft haben, um Schaulustigen den Zutritt zum vermeintlichen Meteoriten-Krater zu gewähren.
Lettland / Kurioses
26.10.2009 · 21:00 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen