News
 

Metalldiebstähle bei der Bahn nehmen massiv zu

Potsdam (dts) - Bundespolizeipräsident Matthias Seeger registriert eine massive Zunahme von Metalldiebstählen bei der Bahn. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" stiegen die Diebstähle wegen der explodierenden Metallrohstoffpreise im vorigen Jahr im Vergleich zu 2009 um 40 Prozent auf 2.850 Fälle. Die Bahn beziffert für 2010 den Schaden auf zehn Millionen Euro.

8.000 Züge konnten durch die Diebstähle nicht weiterfahren. Bei solchen Beutezügen riskierten die Diebe laut Seegers lebensgefährliche Verletzungen. Häufig kappten sie Oberleitungen, die teilweise auch an den Erdungskabeln liegen und hohe Stromspannungen aufweisen.
DEU / Kriminalität / Zugverkehr
10.06.2011 · 08:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen