News
 

Messerattacke gegen muslimischen Taxifahrer in New York

New York (dpa) - Der Ärger vieler New Yorker über die geplante Moschee nahe Ground Zero hat zu einer Messerattacke gegen einen Muslim geführt. Ein Taxifahrer aus Bangladesch wurde von einem 21- jährigen weißen Fahrgast angegriffen, nachdem er sich im Gespräch zum Islam bekannt hatte. Laut CNN versuchte der junge Mann von hinten, dem Fahrer die Kehle durchzuschneiden. Das Opfer rettete sich ins Freie. Der betrunkene Messerstecher wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. Der Bau einer Moschee in unmittelbarer Nähe des Anschlagsorts vom 11. September 2001 ist in Amerika sehr umstritten.

Religion / Kriminalität / USA
25.08.2010 · 23:17 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen