Kommentare

 
Berlin (dts) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat selbst große Zweifel, dass es gelingt, die globale Erwärmung auf weniger als zwei Grad Celsius gegenüber dem Niveau vor Beginn der Industrialisierung zu begrenzen."Das Ziel, den Anstieg der Temperatur auf unter 2 Grad – am besten in Richtung 1,5 Grad ...

Kommentare

(3) bioscan · 11. November um 14:21
Das wäre auch ohne 2-Grad-Ziel schon angebracht gewesen. Was machen Politiker eigentlich den Tag? Fällt ihnen nur etwas ein, wenn sie gedrängt werden?
(2) pere-rouge53 · 11. November um 12:34
— Die Bundeskanzler- und kanzlerin kommen und gehen, die Bevölkerung in Deutschland bleibt bestehen. Ernst zu nehmende seriöse politische Führungspersönlichkeiten ruhen sich nicht auf den Lorbeeren der anderes aus …
(1) slowhand · 11. November um 08:55
>> "Das Ziel, den Anstieg der Temperatur auf unter 2 Grad – am besten in Richtung 1,5 Grad – zu beschränken, dieses Ziel wird mit dem jetzigen Zustand nicht erreicht", ... << dafür hat sie ja auch mit gesorgt. >> Deshalb gehe es jetzt darum, dass "natürlich jedes Land seinen Beitrag erbringt". << Dann soll sie endlich mal anfangen und nicht nur labern und aussitzen. >> Auch die Elektromobilität und alternative Antriebe müssten mit Macht vorangebracht werden. << Der ist gut, Autolobby ist dagegen
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News