News
 

Merkel zum Tod Enkes: Machen uns etwas vor

Hamburg (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat sich über mögliche Lehren aus dem Tod des Fußball-Nationalspielers Robert Enke geäußert. Vielen Menschen gebe das Geschehene die Möglichkeit, offener über Ängste und psychische Erkrankungen zu sprechen, sagte Merkel der Wochenzeitung «ZEIT». Auch in der Politik würden solche Erkrankungen tabuisiert. Enke hatte unter Depressionen gelitten und sich vor gut einer Woche das Leben genommen. Die DFB-Elf bestreitet heute ihr erstes Spiel nach seinem Tod. Gegner am Abend ist die Elfenbeinküste.
Fußball / Enke / Deutschland
18.11.2009 · 08:29 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen