News
 

Merkel: Zukunft der Energieversorgung gehört zentralen politischen Aufgaben

Berlin (dts) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat das Ziel der Bundesregierung unterstrichen, so schnell wie möglich "das Zeitalter der erneuerbaren Energien" zu erreichen. Die Zukunft der Energieversorgung gehöre zu den zentralen politischen Aufgaben, sagte Merkel in ihrem aktuellen Video-Podcast. "Sauber, zuverlässig und bezahlbar das sind die Stichworte, an denen sich eine zukunftsgerichtete Energiepolitik ausrichten muss", sagte Merkel.

Die Bundesregierung stelle sich der Aufgabe, "die Dinge im Zusammenhang zu sehen". "Zukunftsfähige Energieversorgung, Wirtschaftlichkeit und Wohlstand für die Menschen im Lande" stehen dabei im Vordergrund. Um das Zeitalter der erneuerbaren Energien zu erreichen und trotzdem Energie bezahlbar zu halten, sei es notwendig, andere Energieträger als die erneuerbaren noch für eine bestimmte Zeit als Brückentechnologien einzusetzen, sagt die Bundeskanzlerin. "Dazu gehören Kohlekraftwerke genauso wie Kernkraftwerke." Überdies bekräftigte sie das Ziel, den CO2-Ausstoß bis 2020 um 40 Prozent zu reduzieren und bis dahin 20 Prozent der Energie aus erneuerbaren Quellen zu gewinnen. Merkels Energiereise solle dabei aufzeigen, was bereits erreicht wurde und wo noch Handlungsbedarf herrsche. Überdies sollen Investitionen in eine zukunftsfähige Energieversorgung, insbesondere in die erneuerbaren Energien und die Verbesserung der Energieeffizienz" auch einen wirtschaftlichen Erfolg für die nächsten Jahrzehnte sichern, so Merkel.
DEU / Parteien / Energie
21.08.2010 · 10:08 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen