News
 

Merkel wirbt für Ausweitung des EFSF

Berlin (dts) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in ihrer Regierungserklärung für eine Ausweitung des Rettungsschirms EFSF geworben. Dabei zeigte sich die Kanzlerin kämpferisch. Die Euro-Rettung müsse gelingen.

Jetzt müsse ein Schutzwall, eine "Firewall", errichtet werden, forderte Angela Merkel. Weitere Ansteckungen müssten verhindert werden. "Die Rekapitalisierung muss stärker sein. Alle Länder müssen Solidität erreichen", sagte Merkel. Denn Europa zu schützen sei eine historische Verpflichtung. "Alle Mittel müssen genutzt werden. Frieden in Europa ist nicht selbstverständlich. Scheitert der Euro, scheitert Europa", sagte die Kanzlerin abschließend. Europa stehe in der schwersten Stunde seit dem Zweiten Weltkrieg, so Merkel. Im Anschluss an die Debatte im Bundestag werden die Abgeordneten über die Ausgestaltung des Euro-Rettungsschirms abstimmen. Am Abend treffen sich dann die EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel.
DEU / Parteien / Wirtschaftskrise
26.10.2011 · 13:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen