News
 

Merkel will Wulff-Nachfolge mit SPD und Grünen abstimmen

Berlin (dts) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will nach dem Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff den Kandidaten für die Nachfolge mit SPD und Grünen abstimmen. Das erklärte Merkel am Freitag in Berlin. CDU und CSU und FDP würden sich nun beraten und anschließend "unmittelbar" auf die Sozialdemokraten und Bündnis90/Die Grünen zugehen, so die Kanzlerin.

"Wir wollen Gespräche führen mit dem Ziel, in dieser Situation einen gemeinsamen Kandidaten für die Wahl des nächsten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland vorschlagen zu können", erklärte Merkel. Wulff hatte kurz zuvor im Berliner Schloss Bellevue seinen Rücktritt vom Amt des Bundespräsidenten erklärt. Am Donnerstagabend hatte die Staatsanwaltschaft Hannover die Aufhebung seiner Immunität beantragt. Die Behörde will wegen des Anfangsverdachts der Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung gegen den früheren niedersächsischen Ministerpräsidenten ermitteln. Dass gegen einen amtierenden Bundespräsidenten ermittelt wird, ist ein einmaliger Vorgang in der Geschichte der Bundesrepublik.
DEU / Parteien
17.02.2012 · 11:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen