News
 

Merkel will sich hinter Draghi als EZB-Chef stellen

Berlin (dts) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat alle Pläne aufgegeben, einen deutschen Kandidaten für den Chefposten der Europäischen Zentralbank ins Rennen zu schicken. Stattdessen will sie, wie zuvor schon Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy, den italienischen Notenbankchef Mario Draghi unterstützen. Das berichtet die "Bild"-Zeitung (Freitagausgabe) unter Berufung auf Regierungskreise.

Nach der Absage von Bundesbank-Präsident Axel Weber und der Festlegung von Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy auf den italienischen Kandidaten Mario Draghi solle nunmehr der "deutscheste aller verbliebenen Kandidaten" unterstützt werden, hieß es. Das sei eindeutig Draghi.
DEU / Weltpolitik
29.04.2011 · 00:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen