News
 

Merkel will mit Seehofer weiter «wunderbar» zusammenarbeiten

Berlin (dpa) - Nach den Äußerungen von CSU-Chef Horst Seehofer über einen möglichen Bruch der Koalition sieht Kanzlerin Angela Merkel keine nachhaltige Belastung. Er habe klargestellt, dass er das so nicht gemeint habe, sagte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter. Merkel werde mit Seehofer auch in Zukunft wunderbar zusammenarbeiten. In einem Interview mit dem «Stern» hatte Seehofer gesagt, ohne die CSU habe die Koalition keine Mehrheit, um weitere Hilfszusagen an Schuldenstaaten durchzubringen. Das war in CSU, FDP und Medien als Drohung verstanden worden.

EU / Finanzen / Koalition / Deutschland
04.07.2012 · 17:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen