News
 

Merkel: Weiter an Einheit arbeiten - Kraft: Mit Europa gegen Krise

Bonn (dpa) - Spitzen von Politik und Gesellschaft haben heute am Tag der Deutschen Einheit an die Wiedervereinigung vor 21 Jahren erinnert. Die Einheit sei keine Selbstverständlichkeit und müsse verteidigt werden, sagte Kanzlerin Angela Merkel am Rande des zentralen Festakts in Bonn. NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft würdigte die Wiedervereinigung als Sieg der Demokratie über die Diktatur. In Zukunft müsse es mehr Bürgerbeteiligung geben. Der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle, warnte davor, die Mitte der Bevölkerung aus dem Blick zu verlieren.

Geschichte / Jahrestage / Einheit
03.10.2011 · 15:51 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen