News
 

Merkel: «Weg des geringsten Schadens» bei Griechenland-Rettung

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel will trotz aller Probleme den eingeschlagenen Rettungskurs für Griechenland weiterverfolgen. Es sei der «Weg des geringsten Schadens», den sie am meisten verantworten könne, sagte Merkel in einer Sondersitzung der Unionsfraktion in Berlin. Finanzminister Wolfgang Schäuble machte klar, dass die Voraussetzungen zur Freigabe weiterer Hilfen für Griechenland noch nicht erfüllt seien. In Griechenland hat inzwischen aus Protest gegen das neue Sparprogramm ein 48-stündiger Streik begonnen.

EU / Finanzen / Bundestag / Griechenland / Deutschland
10.02.2012 · 11:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen