News
 

Merkel und Sarkozy sprechen sich für "Wirtschaftsregierung" aus

Paris (dts) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy haben die Bildung einer "Wirtschaftsregierung" für die Eurozone angeregt. Im Anschluss an ein Treffen in Paris sprachen sich beide Regierungschefs für ein entsprechendes Vorhaben aus. Merkel und Sarkozy plädierten ferner für eine Finanztransaktionssteuer.

Bis 2013 wollen Deutschland und Frankreich gemeinsam eine Körperschaftssteuer für Unternehmen in beiden Ländern einführen. Zudem sollten alle 17 Euro-Länder bis zum Sommer 2012 eine Schuldenbremse in ihren Verfassungen festschreiben. Ziel der Pläne sei es, den Euro zu stärken, so Merkel. Dafür sei eine stärkere Verzahnung der Finanz- und Wirtschaftspolitiken in der Eurozone nötig. Deutschland und Frankreich wollten dies an vorderster Stelle zeigen.
Frankreich / DEU / Weltpolitik / Wirtschaftskrise / Steuern
16.08.2011 · 18:34 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen