News
 

Merkel und Sarkozy für stärkere wirtschaftliche Kontrollen der EU

Berlin/Paris (dts) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy haben sich für eine stärkere wirtschaftspolitische Kontrollfunktion der EU ausgesprochen. In einem Schreiben an die Präsidenten des Europäischen Rates und der Europäischen Kommission forderten sie wirksamere Sanktionen im Rahmen des Defizitverfahrens, sowie einen gemeinsamen Rahmen für die Handhabung von Wirtschaftskrisen. Als Reaktion auf die Krise in Griechenland solle man die Qualität von Wirtschaftsstatistiken im Euro-Raum stärker überprüfen. Die internationalen Ratingagenturen hätten eine Teilschuld an der Griechenland-Krise, heißt es in dem Schreiben weiter. Diese hätten griechische Staatsanleihen herabgestuft, noch bevor die Entscheidung über die Hilfsprogramme bekannt gegeben worden sei. Daher solle die EU eine Agentur für die Prüfung und Kontrolle von Ratingagenturen schaffen. Der internationalen Politik empfahlen Merkel und Sarkozy eine stärkere Regulierung der Finanzmärkte. Spekulationen hätten die Krise in Griechenland noch zusätzlich verschärft.
DEU / Frankreich / Weltpolitik / Wirtschaftskrise / Finanzindustrie / Börse
06.05.2010 · 14:37 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen