News
 

Merkel und Clinton mahnen geordneten Übergang in Ägypten an

München (dpa) - Klare Worte von Kanzlerin Angela Merkel und US- Außenministerin Hillary Clinton auf der Münchner Sicherheitskonferenz: Rasche Wahlen in Ägypten sind nicht alles, warnten sie - es brauche einen geordneten Übergang. Merkel lehnte eine Einmischung in die Nachfolgedebatte um Präsident Husni Mubarak ab. Sie machte ebenso wie der britische Premier David Cameron klar, dass allein das ägyptische Volk über seine politische Zukunft entscheiden müsse. EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy sicherte der Demokratiebewegung in Ägypten die Rückendeckung Europas zu.

International / Sicherheit
05.02.2011 · 14:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen