News
 

Merkel trifft sich zu Mini-Gipfel

Straßburg (dts) - Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft sich am Donnerstag zu einem Mini-Gipfel in Straßburg. Zusammen mit Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy und dem italienischen Regierungschef Mario Monti berät Merkel über die Krise im Euro-Raum. Bei einem gemeinsamen Essen am Mittag soll es um die umstrittenen Euro-Bonds sowie über die Möglichkeit von EU-Vertragsänderungen zur besseren Überwachung von Defizitsündern gehen.

Frankreich drängt zudem auf ein stärkeres Eingreifen der Europäischen Zentralbank (EZB), Deutschland lehnt dies hingegen strikt ab. Die EZB sei einzig und allein der Geldwertstabilität verpflichtet, dafür genieße sie eine große Unabhängigkeit, betonte Merkel im Bundestag. Auch die von der EU-Kommission vorgeschlagenen Euro-Bonds stoßen in Berlin auf strikte Ablehnung. Es werde nicht klappen, durch Vergemeinschaftung der Schulden aus den Strukturmängeln der Währungsunion hinauszukommen, sagte Merkel. Die übrigen Euro-Länder stehen den gemeinsamen Anleihen hingegen positiv gegenüber. Angesichts dieser Konflikte werden bei dem Gipfel keine konkreten Lösungen erwartet. Vielmehr werde es um die Aushandlung möglicher Kompromisse gehen, die bis zum nächsten EU-Gipfel am 9. Dezember stehen müssen.
Frankreich / Weltpolitik / Wirtschaftskrise
24.11.2011 · 07:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen