News
 

Merkel trifft Djindjic-Witwe - Zeichen an serbische Nationalisten

Belgrad (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat sich zum Auftakt ihrer Gespräche in Serbien mit der Witwe des 2003 ermordeten ersten freigewählten Regierungschefs Zoran Djindjic getroffen. Die Zusammenkunft in Belgrad wurde auch als Zeichen gegen nationalistische Strömungen im Land gewertet. Merkel traf auch Stipendiaten der von Ruzica Djindjic ins Leben gerufenen Stiftung. Sie hat ein deutsches und österreichisches Programm, mit dem junge Menschen aus Serbien und der Region in diese Länder geschickt werden. Danach trifft Merkel den serbischen Präsidenten Boris Tadic.

International / Serbien / Deutschland
23.08.2011 · 09:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen