News
 

Merkel sucht parteiübergreifenden Konsens in Atompolitik

Berlin (dpa) - Nach der schwarz-gelben Schlappe bei den Landtagswahlen setzt Kanzlerin Angela Merkel im Atomstreit verstärkt auf parteiübergreifende Kompromisse. Neben Sicherheitsüberprüfungen müsse es auch Gespräche mit der Opposition geben, sagte Merkel in der ARD. Die Kanzlerin verwies auf ein Treffen mit allen Ministerpräsidenten am 15. April, bei dem es um den schnelleren Ausbau der erneuerbaren Energien gehen soll. Innerhalb der Union bleibt die Frage nach den Fristen für einen Atomausstieg umstritten. Der CDU-Wirtschaftsrat warnte vor einem überstürzten Ausstieg.

Wahlen / Baden-Württemberg / Rheinland-Pfalz / Atom
29.03.2011 · 10:03 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen