News
 

Merkel: Strenge Bedingungen für Griechenland-Hilfe

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist grundsätzlich zur Hilfe für Griechenland bereit, knüpft diese aber an «strenge Bedingungen».

Es komme darauf an, dass Griechenland der EU und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) ein glaubwürdiges Sparprogramm vorlegen könne, sagte Merkel am in Berlin, nachdem sie zuvor mit dem griechischen Ministerpräsidenten Giorgos Papandreou telefoniert hatte. Nach Auskunft Papandreous werde dies noch einige Tage in Anspruch nehmen.

Sobald das Sparprogramm vorliege, müsse es von der Europäischen Zentralbank (EZB) und vom IWF bewertet werden. Dies wäre die Voraussetzung für Hilfen, betonte Merkel. Die Bundestagsfraktionen würden rechtzeitig informiert werden. Im übrigen gehe es nicht um direkte Hilfen aus dem Bundeshaushalt, sondern um Kredite der staatseigenen KfW Bankengruppe. Die Kanzlerin betonte, die Stabilität des Euro habe Vorrang vor allem.

Finanzen / EU / Griechenland / Deutschland
23.04.2010 · 16:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen