News
 

Merkel: Streit zwischen CSU und FDP inakzeptabel

Bundeskanzlerin Merkel hat Union und FDP zu konstruktiver Zusammenarbeit aufgerufen.
Berlin (dpa) - Rüffel von der Kanzlerin: Angela Merkel hat die Auseinandersetzungen zwischen ihren Koalitionspartnern CSU und FDP gerügt. Der Streit stelle zwar keine Gefahr für die Koalition aus CDU, CSU und FDP dar, sagte sie. Wer aber «in dieser Form übereinander redet, muss sich nicht wundern, dass der Respekt vor der Politik insgesamt weiter abnimmt». Sie sei «nicht bereit zu akzeptieren», wie FDP und CSU gegenwärtig übereinander redeten. Im Streit über die Gesundheitsreform waren zwischen CSU und FDP Schimpfwörter wie «Wildsau» und «Gurkentruppe» gefallen.
Haushalt / Steuern / Koalition / Bundespräsident / Opel
10.06.2010 · 21:05 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen