News
 

Merkel soll Atom-Transport stoppen

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel soll sich für einen Stopp des Transports von sächsischem Atommüll nach Russland einsetzen. Das verlangen Umweltschützer. In einem offenen Brief fordern sie beide Regierungen auf, auf den Transport der 18 Castor-Behälter mit rund 950 Brennelementen aus dem früheren DDR-Kernforschungszentrum Rossendorf bei Dresden zu verzichten. Sie waren 2005 in das Zwischenlager Ahaus gebracht worden und sollen nun nach Majak gehen. Hamburg und Bremen weigern sich, den Transport über ihre Häfen abzuwickeln.

Atom / Transporte
17.11.2010 · 15:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen