News
 

Merkel: Mubaraks Angebote reichen nicht aus

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hält die teilweise Machtabgabe des ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak für unzureichend. Zugleich forderte sie die ägyptische Regierung auf, nicht gewaltsam gegen die Demonstranten vorzugehen. Die ägyptische Armeeführung gab inzwischen Garantien für einen politischen Reformprozess im Land ab. Hunderttausende Anhänger der Opposition demonstrierten in Kairo nach dem Freitagsgebet gegen das Regime. Mubarak hatte gestern einige seiner Befugnisse an Vizepräsident Omar Suleiman abgegeben, einen Rücktritt aber abgelehnt.

Unruhen / Regierung / Ägypten / Deutschland
11.02.2011 · 12:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen