News
 

Merkel: Menschen in Schuldenstaaten sollen mehr und länger arbeiten

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Ton gegenüber Euro-Schuldensündern wie Griechenland verschärft und längere Lebensarbeitszeiten gefordert. Auf einer Parteiveranstaltung in Nordrhein-Westfalen kritisierte sie auch die Urlaubsregelungen in den betreffenden Ländern. «Wir können nicht eine Währung haben, und der eine kriegt ganz viel Urlaub und der andere ganz wenig», sagte sie. Außerdem könnten Griechen, Spanier und Portugiesen nicht früher in Rente gehen als Deutsche. Alle müssten sich gleich anstrengen.

EU / Finanzen / Arbeit / Soziales
18.05.2011 · 12:54 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen