News
 

Merkel kritisiert Israels Siedlungspläne scharf

Berlin (dts) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat scharfe Kritik an dem Vorhaben der israelischen Regierung geübt, den Wohnungsbau in Ost-Jerusalem fortzusetzen. "Wir haben durch die Ankündigungen des Baus neuer Wohnungen einen schweren Rückschlag erlitten in der Frage, ob es zu Annäherungsgesprächen zwischen Palästinensern und Israelis kommt", sagte Merkel am Montag während einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem libanesischen Ministerpräsidenten Saad Hariri in Berlin. Es müsse "alle Kraft darauf gesetzt werden", dass diese Gespräche zustandekommen. Signale, die in Zukunft aus Israel kämen, müssten "konstruktiv" sein, so die Bundeskanzlerin. Vergangene Woche hatte sich auch US-Vizepräsident Joe Biden kritisch zu Israels Siedlungsplänen geäußert. Die Pläne "unterminieren das Vertrauen, das wir jetzt brauchen und läuft den konstruktiven Diskussionen zuwider, die ich hier in Israel hatte", sagte Biden. Das israelische Innenministerium hatte während des Besuchs von Biden den Bau von 1.600 weiteren Wohnungen in Ost-Jerusalem angekündigt. Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hält unbeirrt an den Plänen fest.
DEU / Israel / USA / Weltpolitik
15.03.2010 · 23:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen