News
 

Merkel kondoliert Medwedew nach U-Bahn-Anschlägen

Berlin/Moskau (dts) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat nach den Selbstmordanschlägen in der Moskauer Metro ihr Mitgefühl ausgedrückt. In einem Schreiben an den russischen Präsidenten Dimitrij Medwedew sprach Merkel von "Bestürzung und Abscheu", mit der sie von dem Vorfall erfahren habe, "bei denen viele Menschen ihr Leben verloren und eine noch größere Zahl von Menschen Verletzungen erlitten haben". "Ich möchte Ihnen hierzu mein herzliches Mitgefühl ausdrücken. Bitte übermitteln Sie mein Beileid auch den Angehörigen der Opfer. Den Verletzten wünsche ich rasche Genesung", so die Kanzlerin. Bei den Anschlägen waren mindestens 37 Menschen getötet worden.
DEU / Russland / Zugverkehr / Terrorismus
29.03.2010 · 13:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen