News
 

Merkel: IWF-Vorsitz sollte vorerst bei Europäern bleiben

Berlin (dpa) - Die Nachricht des in New York angeklagten IWF-Chefs Dominique Strauss-Kahn sorgt inzwischen schon für Spekulationen über seine Nachfolge. Bundeskanzlerin Angela Merkel warnte zwar vor einer Vorverurteilung des IWF-Chefs, plädierte im Fall eines Wechsels aber für einen europäischen Kandidaten an der IWF-Spitze. Angesichts der aktuellen Euro-Debatte spreche einiges dafür, dass es gute europäische Kandidaten gebe, sagte sie. SPD-Chef Sigmar Gabriel meint hingegen, der mögliche Nachfolger Strauss-Kahns müsse nicht unbedingt wieder aus Europa kommen.

Kriminalität / IWF / USA
16.05.2011 · 14:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen