News
 

Merkel hofft auf EU-Kurs der Ukraine

Berlin (dpa) - Die russische Milliardenhilfe für die Ukraine hat nach Ansicht von Kanzlerin Angela Merkel keine Folgen für die künftige Zusammenarbeit Kiews mit der EU. Das Angebot einer engen Partnerschaft mit der EU bleibe auf dem Tisch, sagte Merkel in einer Regierungserklärung im Bundestag. Das Land müsse aber vernünftige Garantien für die Demonstrationsrechte und die Einhaltung der demokratischen Grundregeln geben. In Kiew zeigte sich die Regierung erleichtert über die von Russland zugesagte Finanzspritze von 15 Milliarden US-Dollar sowie niedrigere Preise für russisches Gas.

EU / Ukraine / Russland
18.12.2013 · 16:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen