News
 

Merkel hält umfassendes Internet-Gesetz für überflüssig

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hält eine umfassende gesetzgeberische Regelung von Angebot und Nutzung im Internet für unnötig. Der «Bild»-Zeitung sagte Merkel, die eigenen Vorstellungen vom Recht auf Datenschutz müssten der sich immer weiter verändernden Netzwelt angepasst werden. Zum großen Teil liege es an den Nutzern selbst, was sie von sich preisgäben. Grundsätzlich stehe sie den gesellschaftlichen Veränderungen durch das Internet positiv gegenüber. Als CDU-Parteichefin sei sie bei Facebook und MeinVZ vertreten. Für Twitter fehle ihr dagegen die Zeit.

Bundesregierung / Datenschutz / Internet / Computer
28.08.2010 · 00:51 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen