News
 

Merkel für Schuldenbremse in Euro-Zone - Opposition kritisiert

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat eine Woche vor dem EU-Gipfel eindringlich für eine Stabilitätsunion in der Euro-Zone geworben. Notwendig sei eine «neue europäische Schuldenbremse» für die Euro-Länder, sagte Merkel in ihrer Regierungserklärung im Bundestag. Deutschland strebe dazu Änderungen der EU-Verträge an. Linke-Fraktionschef Gregor Gysi hält Merkels Kurs hingegen für gescheitert. Er sagte, die Diktatur der Finanzmärkte habe sich verschärft. SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier warf Merkel Wankelmut vor. Durch ihr Zaudern verschärfe sich die Krise weiter.

EU / Finanzen / Bundestag
02.12.2011 · 10:53 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen