News
 

Merkel für schnelleren Einstieg ins Zeitalter der erneuerbaren Energien

Berlin (dts) - Bundeskanzlerin Angela Merkel wirbt für einen schnelleren Einstieg ins Zeitalter der erneuerbaren Energien. "Jetzt geht es darum, dass wir nicht als erstes immer nur Bedenken äußern, sondern dass man einfach sagt: Wir wollen das schaffen", erklärte Merkel in ihrer aktuellen Video-Botschaft. Für sie persönlich habe sich durch die Reaktorkatastrophe in Japan "sehr viel verändert", so Merkel.

Überdies sei immer eine Befürworterin der Kernenergie gewesen, habe aber sehen müssen, dass Vorausplanungen für die Sicherheit eines Kernkraftwerks in einem hochentwickelten Industrieland nicht ausgereicht hätten. "Und aus diesem Grund heraus müssen wir nach meiner Meinung auch in Deutschland umdenken und schneller versuchen, ohne Kernenergie eine gute und vernünftige Energieversorgung hinzubekommen", so die Bundeskanzlerin. Merkel betonte, die drei Pfeiler der Energieversorgung Versorgungssicherheit, Bezahlbarkeit und Umweltfreundlichkeit seien weiter einzuhalten. "Trotzdem ist die Sicherheit der Kernkraftwerke natürlich das oberste Gebot, und da gibt es auch keine Kompromisse. Das heißt, wir müssen uns darauf einstellen, dass wir schneller aussteigen und trotzdem eine vergleichbare Energieversorgung schaffen. Denn wenn wir Kernenergie aus dem Ausland importieren, haben wir ja auch nichts für die Sicherheit getan", sagte Merkel. Die Bundeskanzlerin will ein Gesamtkonzept, das auch dafür sorgt, dass die Energie für Bürgerinnen und Bürger bezahlbar bleibt. Und: "Auf jeden Fall müssen wir für unsere energieintensive Industrie dafür sorgen, dass nicht die Arbeitsplätze abwandern dahin, wo man sich nicht so um Klimaschutz kümmert.
DEU / Parteien / Energie
16.04.2011 · 09:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen