News
 

Merkel: Deutsch wichtig für Integration

Berlin (dts) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat vor ihrem Treffen mit dem türkischen Ministerpräsidenten Tayyip Erdogan darauf hingewiesen, dass zu einer gelungenen Integration vor allem das Erlernen der deutschen Sprache beitrage. Merkel möchte bei ihrem Türkei-Besuch in den kommenden Tagen über die Integration der Bürger türkischer Herkunft in Deutschland reden. "Wir haben viele Fortschritte gemacht im Integrationsprozess", sagte Merkel im Video-Podcast vom Samstag. Dabei gehe es um die Teilhabe der Zuwanderer am gesellschaftlichen Erfolg, im Arbeits- und im Familienleben. Das bedeute natürlich, dass die deutsche Sprache erlernt werde und die deutschen Gesetze eingehalten werden, hieß es in ihrer wöchentlichen Video-Botschaft. Weil Deutschland immer engere Wirtschaftsbeziehungen zur Türkei habe, würden die Sprachkenntnisse immer wichtiger. "Da haben die jungen Leute, die türkische Eltern haben, richtig was zu bieten", sagte auch SPD-Chef Sigmar Gabriel. Merkel stellte jedoch klar, dass sie unter Integration "nicht etwa Assimilation oder die Aufgabe der eigenen Heimat" verstehe. Der türkische Ministerpräsident Erdogan bezeichnete vor gut zwei Jahren bei einem Auftritt vor türkischen Landsleuten in Köln Assimilation als "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" und löste damit eine heftige Debatte aus. Diese Woche machte sich Erdogan für die Idee stark, in Deutschland türkische Gymnasien zu errichten, welche aber auf große Ablehnung in der deutschen Politik stieß.
DEU / Türkei / Gesellschaft / Weltpolitik / Bildung
28.03.2010 · 14:09 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen